Weberwiese - Sehenswürdigkeit


über

Die Weberwiese (Postleitzahl 10243) ist ein Platz im Berliner Stadtteil Friedrichshain und damit im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. Der Platz liegt zwischen Marchlewskistraße, Hildegard-Jadamowitz-Straße und Gubener Straße. Der Name Weberwiese geht auf die Nutzung des Platzes als Rasenbleiche durch Färber und Weber zurück, die noch bis Ende des 19. Jahrhunderts in einfachen Hütten rund um den Platz wohnten. In der Weimarer Republik diente der Platz als Ausgangspunkt von Demonstrationen und Kampfumzügen und wurde deshalb auch "Roter Platz" genannt. Im zweiten Weltkrieg wurde die Bebauung um die Weberwiese stark zerstört und die Ruinen im Rahmen der Umgestaltung der Stalinallee (heute Karl-Marx-Allee) beseitigt. Aus dieser Zeit stammt auch das Hochhaus an der Weberwiese, das als Leitbau mit Vorbildfunktion für die Stalinallee diente. Sei 2010 gilt auf dem Platz ein Hundeverbot, da die Pumpen der Plansche durch die Hundehaare verstopfen. Die U-Bahnstation Weberwiese der U5 liegt an der Karl-Marx-Allee. (Textquelle: xhain.info)


Weitere Informationen

Kontakt

Weberwiese
Berlin

10243

Route

Öffnungszeiten

Immer offen, immer schön!

Schreiben Sie die erste Bewertung!



Lesezeichen setzen
Lesezeichen setzen